Skip to main content

Wie den Wohnzimmertisch für Partys vorbereiten?

Es ist soweit, das Schmuckstück des Wohnzimmers spielt nun eine im wahrsten Sinne des Wortes tragende Rolle.

Gläser, Flaschen, Snacks, Geschirr und Deko werden am heutigen Tag Platz auf ihm finden. Er soll toll und einladenden aussehen und trotzdem soll er bei diesem Event keinerlei Schaden nehmen. Also was tun?

Da davon auszugehen ist, dass der Wohnzimmertisch an diesem Abend nicht nur im Mittelpunkt steht, sondern auch noch einer Dauerbenutzung ausgeliefert ist, sollte man hier für zwei Dinge gleichzeitig sorgen. Der Tisch muss vor hässlichen Gebrauchsspuren geschützt werde und gleichzeitig sollte er stillvoll dekoriert sein und einladend wirken.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, seinen Wohnzimmertisch vor ungewünschten Beschädigungen zu schützen. Heutzutage gibt es inzwischen eine Reihe von Partydecken, die aus Kunststoff bestehen und entweder Unifarben sind oder sogar Motive haben, die sich mit anderen Dekorationsgeständen der gleichen Herstellerserie kombinieren lassen. Es gibt dann passende Servietten, Luftballons, Girlanden und sogar Pappgeschirr. Da diese Partyaccessoires alle perfekt aufeinander abgestimmt sind, erreicht man mit relativ geringen Aufwand sofort eine hervorragende Partyatmosphäre und der Tisch, der nun mühelos eine Vielzahl an Leckereien, Knabbereien und Getränken beherbergt, ist außerdem auch noch optimal geschützt.

Sollte dies aber eine zu bunte Variante darstellen, so kann man auch eine andere Variante benutzen. Hat man es lieber edler, so sollte man schauen, ob mein ein oder mehrere Silber Tabletts hat. Solche Tabletts wirken sehr chic und edel, wenn man z.B. Sektgläser oder Weingläser zur Auswahl darauf stellt. Ebenso sollten Schalen für Knabbereien lieber in einer größeren Anzahl auf dem Tisch verteilt sein, sie sollten dabei möglichst klein sein. So verhindert man ein Hin- und Her-Geschiebe auf dem Tisch. Außerdem kann man kleine dezente Korb Untersetzer unter die Schalen legen, sie fallen kaum auf, verhindern aber dennoch unerwünschte Kratzer.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *