Skip to main content

Couchtische aus Nussbaum sind sehr Formstabil

Ein edler Gefährte

Warum ein edler Gefährte? Wer sich für einen Wohnzimmertisch aus Nussbaumholz entscheidet, hat sich für einen Tisch entschieden, der aus einem sogenannten Edelholz hergestellt wurde.

Ein Edelholz ist ein Holz, das eine besonders schöne Farbgebung hat, die extrem ausdruckvoll ist. Auch die vielen markanten Farbkontraste spielen bei diesem Holz eine bedeutende Rolle. Außerdem hebt es sich durch seine außergewöhnlich schönen Maserungen hervor. Wenn diese Faktoren zusammen bei einer Holzart zutreffen so spricht man von einem Edelholz. Das Holz des Nussbaums darf sich voll Stolz zu den Edelhölzern zählen.

 

Couchtisch Nele Nussbaum mit Glasablage

 

Wenn man bei diesem wunderschönen und edlen Holz überhaupt einen Nachteil finden kann, dann sicher nur, dass es aufgrund seiner absoluten Hochwertigkeit sehr teuer ist.

Darum wird es in der Möbelverarbeitung auch sehr gerne als Furnierholz benutzt, da die Möbel dann zum einen nicht so ein immens hohes Gewicht erreichen und zum andern, weil es für einen größeren Personenkreis erschwinglich wird. Aber selbstverständlich wird dieses herausragende Holz auch zur Herstellung von Massivholzmöbeln verwendet.

Gerade als Tisch, ob nun als Esstisch oder auch als Wohnzimmertisch, ist Nussbaumholz hervorragend geeignet. Es ist ein sehr formstabiles Holz mit einem hohen Härtegrad und ist deshalb langfristig gegen Abnutzungen beständig.

Als eine ideale Tischplatte muss man hier keine Angst vor schnellem Verschleiß haben. Also optimale Eigenschaften für die Verwendung des Holzes bei der Herstellung eines Wohnzimmertisches.

 

Das Antlitz des edlen Gefährten

Nussbaum Holz strahlt aufgrund seiner Farbgebung eine enorme Wärme aus. Seine Farbnuancen reichen von Hell- bis Schwarzbraun. Gleichzeitig hat es einen roten bis violetten Schimmer. Allerdings gibt es hier auch noch einmal Unterschiede. Abhängig davon, wo der Nussbaum gewaschen ist, ob es sich um Nussbaum aus dem europäischen Raum handelt oder um einen Nussbaum, der in Amerika beheimatet ist. Der amerikanische Nussbaum liefert meistens eine starke schwarzbraune Färbung. Der europäische Nussbaum hingegen ist meistens sehr viel heller, bietet aber gleichzeitig ein breites Farbenspektrum. Auch Farbgebungen von leicht gräulich bis zu sehr satten Dunkelbrauntönen sind zu finden. Alles im allen eine sehr facettenreiche Vielfalt.

Ein besonderes Augenmerk ist auf die Maserung zu legen. Das Nussbaumholz hat sehr charakterstarke Linien. Sie entstehen aus der unterschiedlichen Ausbildung der Jahresringe. Daraus resultieren ganz spezielle und besondere Strukturen. Die Maserungen erscheinen fast so, als sei das Holz mit breiten dunkeln Adern durchzogen. Das Erscheinungsbild könnte man daher als sehr lebhaft beschreiben.

Besonders bemerkenswert ist ebenfalls, dass die Struktur des Nussbaumholzes zum einen gestreift sein kann, aber auch geflammt oder sogar wolkig. Also schon ein außergewöhnlich breites Spektrum, was dieses Edelholz zu bieten hat.

Ein weiteres Detail in der optischen Beschreibung darf selbstverständlich auch nicht fehlen, auch hier ist es wieder so, dass eine Nussbaumtischplatte mit Astanteilen erhältlich ist, genauso wie es auch Tischplatten ohne Astanteile gibt, also Ast-freie Tischplatten.

Während bei vielen anderen Holzarten die verschiedensten Ausrüstungsverfahren angewendet werden, vermeidet man das bei diesem naturschönen und edlen Holz. Häufig findet es unbehandelt seinen Einsatz, oder es wird mit durchsichtigen Mitteln bearbeite. Diese Variante biete sich natürlich gerade bei Tischen an, da man ja auf einem so edlen Möbel um jeden Preis Wasserränder und ähnliche Verschmutzungen vermeiden möchte.

Man mag es vielleicht nicht für möglich halten, aber durch seine außergewöhnliche Oberflächenstruktur eignet sich dieses Holz hervorragend für die Furnierverarbeitung. Auch hier kommen alle Komponenten voll zur Geltung.

 

Couchtisch Truhe Holzkiste Beistelltisch Vintage shabby chic

 

Der Luxus zieht ins Wohnzimmer ein

Ohne jede Anstrengung verströmt ein Möbelstück, das aus Nussbaum gefertigt wurde, immer zumindest einen Hauch von Luxus. Seine warmen Töne, seine elegantes Erscheinungsbild und natürlich auch seine Einzigartigkeit schaffen sofort eine besondere Atmosphäre.

Besonders edel wird es, wenn man sich für einen massiven Holztisch entscheidet. Hier gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, den Tisch mit geraden Kanten oder mit sogenannten Baumkanten zu erwerben. Da diese Kanten von der Natur höchst persönlich geformt sind, kann es der Mensch niemals so perfekt und einzigartig nachahmen. Die Wirkung des ohnehin schon so edleren Holzes mit seiner unverkennbaren Maserung, seiner extremen interessanten und wärmeausstrahlenden Farbgebung, in Verbindung mit diesen extrem eleganten Holzkanten, verleiht dann nicht nur einen Hauch von Luxus, das ist dann sogar Luxus pur.

Ein interessanter anderer Aspekt bei der Wahl von Nussbaumholz könnte ebenfalls sein, dass der Anbau von Nussbaum sowohl in Europa als auch in Amerika forstwirtschaftlich betrieben wird. Auch diese Tatsache reiht sich in den bereits aufgezählten Vorzügen des Nussbaumholzes mit ein.

,,Produkt Empfehlung“
Carlo Milano Tischkamin mit Edelstahlkammer für Bio-Ethanol
Gefällt Dir der Artikel? Bitte teile ihn!
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]