Skip to main content

Massivholz Tische aus natürlichen Ursprung

 

Beständigkeit im Wohnzimmer

Wer sich für einen Wohnzimmertisch aus Massivholz entscheidet, ist sehr wahrscheinlich ein Freund von Beständigkeit. Die Lebensdauer eines Tisches aus massivem Holz ist nahezu unbegrenzt. Sollte ein solcher Tisch jemals Gebrauchsspuren aufweisen, ist das durch eine fachgerechte Aufarbeitung jeder Zeit wieder umkehrbar.

Andere Tische, die furniert sind, werden ihren Dienst eines Tages versagen, da entweder die Oberflächen unansehnlich werden oder auch die Stabilität mit der Zeit abgenommen hat. Ihr Schicksal ist mit der Entsorgung auf dem Sperrmüll besiegelt.

 

 

Anders bei einem Massivholztisch. Zunächst ist ein solcher Tisch, wie der Name es schon sagt, massiv. Denn Massivholz-Möbel dürfen auch nur als solche bezeichnet werden, wenn sie zu 100 % aus Naturholz bestehen. Einzige Ausnahme bilden hier die Rückwände von Möbeln und die Schubladenfächer. Ergo besteht ein Massivholz-Wohnzimmertisch zu 100% aus diesem wunderbaren Naturmaterial.

Damit hat es fast einen Grad der Unverwüstlichkeit erlangt. Ebenso wenig muss man sich Gedanken um die Stabilität eines solchen Tisches machen. Seine Beine oder sein Gestell sind natürlich ebenfalls aus Massivholz hergestellt.

 

Die Vielfalt von Massivholztischen

Wer sich für einen Massivholz-Wohnzimmertisch entscheidet, hat allerdings die Qual der Wahl. Welche Holzart soll man nehmen. Soll der Tisch lieber hell sein, dann würde sich beispielweise Ahorn oder Birke anbieten.

Ober doch lieber gelblich, dann vielleicht lieber Buche. Freunde von rötlichen Färbungen könnten sich möglicherweise für Kernbuche oder Kirschholz entscheiden. Aber was ist, wenn man sich eher an einer bräunlichen Farbgebung erfreut. Naja, dann wäre z.B. Nussbaum eine gute Wahl. Das waren aber nur einige wenige Beispiele. In der Welt der Holzarten gibt es eine solche Vielfalt, dass einfach für jeden dort etwas zu finden sein sollte.

Aber die Natur stellt uns noch mehrere Auswahlkriterien zur Verfügung. Wie soll eigentlich die Maserung aussehen. Eher dezent, so wie es bei der Buche eher üblich ist. oder doch lieber eine stark in den Vordergrund tretende Maserung, dann würd man sich unter vielen anderen Möglichkeiten zum Nussbaum hingezogen fühlen.

Eine nächste Auswahlmöglichkeit bestünde weiterhin darin ob man das rustikale Erscheinungsbild von Astlöchern mag oder doch lieber darauf verzichten möchte.

Die Wahl eines Wohnzimmertisches biete eine Menge an individuellen Möglichkeiten. So kann man für sich und sein Wohnzimmer mit Sicherheit den passenden Wohnzimmertisch finden, der das bereits vorhandene Ambiente hervorragend unterstreichen wird.

Um die Naturoptik noch hervorzuheben kann man hier noch entscheiden, ob man den Tisch gerne in geölt und gewachst, in gebeizt oder doch lieber lackiert möchte. All diese Methoden versprühen ihren eigenen Charme und heben Details entweder besonders hervor oder belassen sie eher in ihrem Naturzustand.

Wer aber lieber Farbe ins Spiel springen möchte, muss dennoch nicht auf seinen erträumten Massivholztisch verzichten.

Schließlich gibt es auch hier verschiedene Möglichkeiten, z.B. kann ein Naturholz farblich gebeizt sein. So geht die Maserung des Tisches nicht verloren, dennoch erscheint der Tisch z.B. in einem dezenten weiß, wobei auch andere Farben durchaus möglich sind. Auch einer Lackierung steh nichts im Wege. Auch Hochglanzlackierte Tische können aus Massivholz sein.

Formen sind selbstverständlich auch ein ebenso großes Thema. Außer den normalen Formen, quadratisch, rechteckig, rund und oval, gibt es noch einige andere interessante Formen. Da wäre zu Beispiel die Form eines Kastens, der aus Massivholz hergestellt ist und dennoch als Tisch fungiert. Ebenso sind Wohnzimmertisch-Fässer im Handel erhältlich oder Tische, deren Gestell als Weinregal gearbeitet ist.

Tische mit zusätzlichen Ablagen unterhalb der eigentlichen Tischplatte sind ebenfalls sehr beliebt, da man so immer einen Platz für Fernbedienungen, Zeitschriften und Co findet.

Sehr schön sind auch gerade Massivholztische, für deren Tischplatten Glas, eingerahmt von dem schönen Massivholz, mit verarbeitet wurde. Unterhalb dieser Glasplatte findet dann nicht selten auch noch eine Massivholz-Schublade Platz, die zum Dekorieren einlädt, da man ja durch die Glastischplatte aus Glas in das Innere sehen kann.

 

Zusätzliche Pluspunkte

Sollte der Wohnzimmertisch über viele Jahre nun doch Gebrauchsspuren aufweisen, so sind diese in der Regel durch Schleifen oder ähnliche Methoden wieder mühelos aufzuarbeiten. Man kann aber auch das gesamte Antlitz eines solchen Tisches verändern, indem man ihn z.B. farbig beizen lässt. Manche Tische erlauben sogar eine Formveränderung.

Und auch noch erwähnenswert scheint die Tatsache, dass Massivholzmöbel zu einem verbesserten Raumklima beitragen.

Ein bekannter Hersteller von Massivholz Tische und Esszimmertischen den man wärmstens empfehlen kann.‘‘