Skip to main content

Wie wäre es denn mit einem Wohnzimmertisch aus Edelrost?

Edelrost, was soll das sein? Rost ist doch eigentlich etwas, was eher unerwünscht ist. Seine unaufhaltsame Kraft, sich gnadenlos überall durchzufressen, macht ihn nicht gerade attraktiv und erwünscht.

Das ist natürlich vollkommen richtig, aber hierbei handelt es sich auch nicht einfach nur um Rost, nein, es handelt sich um Stahl mit einer Edelrost-Optik.

Eigentlich hat der Stahl eine blauschwarze Oberfläche. Wenn sie geschliffen wird, ist sie metallisch glänzend. Die nun aber bearbeitete Rostoberfläche erscheint in einem warmen orangebraunen Ton.

Diese Art des Rosts färbt nicht ab, da das durch eine entsprechende Oberflächenversieglung verhindert wird. Darum eignet sich diese Optik auch hervorragend für die Tischbeine, da dieser Stahl mit der Rostoptik abriebfest ist.

Allerdings sollte man schon darauf achten, um welche Art Stahl es sich handelt. Cortenstahl ist z.B. so bearbeitet worden, dass die Oberfläche so mit Lack versiegelt ist, dass das Rosten nach innen durch die absperrenden Eigenschaften verhindert wird.

Möbel mit rostiger Patina liegen derzeit voll im Trend und ebenso gibt es inzwischen viele Dekorationsgegenstände, die den gleichen schönen Rostlook haben.

Wer also auf der Suche nach etwas Besonderem ist, trifft sicher eine gute Wahl, wenn er von den altbekannten Faden abweicht. Auch die Wirkung einer schönen und besonders dicken Glasplatte, auf Beinen in Rostoptik verstärkt den so vorherrschenden Charakter.

Mit einem solchen Look sichert man sich eine vollkommen neue Wohn Atmosphäre, um die man leicht beneidet wird. Letztlich gibt es nicht so viele Möglichkeiten immer wieder neuer Materialien zu finden, aus denen man Tische herstellen kann. Auch hier handelt es sich um ein bereits bekanntes Material, aber einmal ganz anders aufbereitet. Es lohnt sich daher einmal darüber nachzudenken, ob das zum persönlichen Geschmack passen könnte.


Ähnliche Beiträge