Skip to main content

Mit welchen Mitteln reinige ich meinen Wohnzimmertisch?

Zunächst muss geschaut werden, um welche Art Tisch es sich überhaupt handelt, denn jedes Material benötigt andere Mittel zur Pflege. Fangen wir mit der Pflege und Reinigung eines Glastisches an.

Ist der Glastisch lediglich staubig, so genügt ein sauberes Tuch oder ein Staubwedel. Weist er jedoch Verschmutzungen auf, benutzt mein ein sauberes Tuch, das möglichst aus Baumwolle besteht, oder man nimmt ein Mikrofasertuch. Wichtig ist, sauberes Wasser zu verwenden, da es sonst durch Schmutzpartikel, die im Wasser enthalten sein könnten, zu Kratzern auf der Glasoberfläche kommen könnte.

Aggressive Säuren oder alkalische Laugen sind hier vollkommen unangebracht, da sie tatsächlich das Glas schädigen könnten.

Ein Glasreiniger ist ein optimales Putzmittel für einen Glastisch, da mit dessen Hilfe auch Schlieren und Streifen vom Glas verschwinden. Falls kein Glasreiniger vorhanden ist, kann man auch einen Spritzer Spiritus dem Wasser beifügen, das hat genau den gleichen Effekt. Sollte beides nicht vorhanden sein, so kann man den Tisch mit Wasser reinigen und anschließend mit einer aufgeschnittenen Zitrone abreiben. Danach sollte man den Tisch noch einmal entweder mit Zeitungspapier oder einem trockenen und sauberen Baumwolltuch nachpolieren und schon ist er wieder streifenfrei und glänzt wie neu.

Der Massivholztisch kann ohne weiteres mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Vermeiden sollte man aber auf jeden Fall, dass Wasserpfützen übrig bleiben. Diese bitte sofort trocken putzen, da sonst hässliche Wasserflecken entstehen können.

 

Stärkere Verschmutzungen bei gewachsten Oberflächen:

Hier wird empfohlen, speziellen Wachsbalsam-Reiniger zu verwenden. Sollte die Verschmutzung noch hartnäckiger ausfallen, kann man auch ein Poliervlies zurückgreifen und den Reiniger darauf aufbringen, das wirkt wie 280er Schleifpapier, was in Ermangelung eines Vliestuches ebenfalls verwendet werden kann. Danach jedoch sollte man die Stelle mit Kernseife reinigen und neu wachsen.

 

Bei geölten Oberflächen:

Hier wird ebenfalls die Behandlung mit Schleifpapier und Kernseife empfohlen, im Anschluss wieder neu einölen.

 

Lackierte Oberfläche:

Möglichst nur Wasser oder einen Spritzer Spülmittel. Von Möbelsprays wird abgeraten. Viele dieser Sprays enthalten Inhaltsstoffe, die den Lack angreifen können.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *